Was die ayurvedische Küche so besonders macht

Allgemein

Ayurvedische Gerichte

Gesund ist nicht gleich gesund!

In diesem Blogbeitrag erfährst Du, wie Du von der ayurvedischen Küche profitierst und wie sie sich von der herkömmlichen Küche unterscheidet.

Geschmacklos, langweilig und alles andere als befriedigend?
Nicht in der ayurvedischen Küche!
Ayurvedisch essen kann nicht nur hervorragend schmecken, sondern nährt Dich auf allen Ebenen. Ein solches Essen verhilft Dir zu Ausgeglichenheit – mental und körperlich.

Was bedeutet das für Dich?

    • Du hast danach keine Gelüste auf etwas sehr Süßes oder Salziges!
    • Du fühlst Dich rundum genährt und ausgeglichen!
    • Das Essen macht Dich glücklich, da es Dir super gut schmeckt!
    • Du hast danach nicht mit Verdauungsproblemen und einem Blähbauch zu kämpfen!
    • Du fühlst Dich nach dem Essen nicht erschlagen, sondern voller Energie!
Was die ayurvedische Küche so besonders macht
Was die ayurvedische Küche so besonders macht

Gesund ist nicht gleich gesund! Das habe ich damals durch meine Ausbildung zur Ayurveda Therapeutin lernen und am eigenen Körper erfahren dürfen. Damals dachte ich, wenn ich alle gesunden Lebensmittel kombiniere und esse, würde mein Körper besonders gut versorgt und gestärkt sein. Mein Körper hat sich jedoch immer wieder mit Blähungen, Völlegefühl und Energielosigkeit gemeldet.
Da kann doch was nicht stimmen!?
Es macht einen enormen Unterschied, wann Du was und in welchen Kombinationen zu Dir nimmst. Das liegt unter anderem daran, dass Deine Verdauung zu verschiedenen Tageszeiten unterschiedlich stark ist, d.h. zu manchen Tageszeiten Dein Körper die Nahrung nicht so gut aufschlüsseln und verwerten kann, wie an anderen Tageszeiten. Auch verdaut jeder Mensch unterschiedlich gut. Im Ayurveda gibt es drei verschiedene Stoffwechseltypen. Dieses Wissen über Deinen
Stoffwechseltyp hilft Dir, Deinen Körper besser zu verstehen und auf
seine Bedürfnisse und die individuelle Verdauungskraft einzugehen.

Was unterscheidet die ayurvedische Küche von den herkömmlichen Küchen?

    • Das Verwenden verschiedener Gewürze unterstützt Deine Verdauung und Deinen Körper in seinen Prozessen.
    • Die Aromen der im Ghee angerösteten Gewürze kommen durch das
      Anrösten noch mehr zur Geltung und verleihen dem Essen das gewisse Etwas.
    • In jeder Mahlzeit sind alle 6 Geschmacksrichtungen enthalten, die
      Dir zur Ausgeglichenheit verhelfen. Heißhungerattacken und Gelüsten nach Süßem oder Salzigem werden unter anderem entgegengewirkt.
    • Wissen um unverträgliche Nahrungsmittelkombinationen – Unverträgliche Nahrungsmittelkombinationen werden beim Kochen gemieden.
    • Das Anwenden verschiedener Zubereitungsarten macht das Essen bekömmlicher.
    • In der ayurvedischen Küche wird mit Liebe gekocht, was man förmlich schmecken kann!

 

Was die ayurvedische Küche so besonders macht
Was die ayurvedische Küche so besonders macht

Und das Beste daran: Es hat nichts mit Verzicht zu tun!
Es werden manche Dinge angepasst und Du erlebst neue Geschmackswelten, aber vermissen wirst Du nichts. Ein Essen, das wohltuend für Körper, Geist und Seele ist.

Du glaubst mir nicht oder möchtest wissen, wie Du nun am Besten auf den Geschmack kommen kannst?
Dann melde Dich gerne bei mir über das Kontaktformular, gerne halte ich Dich über unsere Events mit ayurvedischer Küche auf dem Laufenden. Und wenn Du schnell bist, bekommst Du noch einen Platz in unserem bevorstehenden Event „Deine Wohlfühltage“.

hier geht es zum Event

Deine Lina

GermanEnglish
WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner